Die österreichische Studentin Corin erzählt von ihrem Aufenthalt in Nizza

 
Vie en France, Österreich
Corin, Österreich

·     

·         Warum hast du dich entschieden nach Frankreich zu gehen?

Ich habe mich entschieden nach Frankreich zu gehen da ich ein Auslandsjahr machen wollte. Ich habe immer schon Französisch mögen und ich war vorher schon in Nizza und die Stadt hat mir sehr gut gefallen. Außerdem liebe ich das Meer.

·         Wie hast du dich auf deinen Aufenthalt vorbereitet?

Da ich mit EF gegangen bin, wurde von der Organisation praktisch alles vorbereitet. Sie haben eine Gastfamilie für mich gefunden, den Flug reserviert, usw. Das war sehr angenehm, weil ich erst 18 Jahre alt war. Davor habe ich keinen Französischkurs genommen sondern hatte nur meine Matura.

·         Welche Aktivitäten hast du neben deine Französischkursen mit EF gemacht?

Wir haben sehr viel in unserer Freizeit gemacht. Da wir eine sehr internationale Gruppe waren, haben wir viel gefeiert – oft auch mit unseren Professoren. Es war wirklich super! Am Wochenende haben wir immer viele Ausflüge gemacht. Wir waren in Monaco, in Italien, in Cannes, in Grace, in St Tropez… Einmal waren wir sogar schifahren. Es waren viele Mexikaner mit, die alle nicht schifahren konnten. Es war echt lustig!

·         Was denkst du so über Nizza und die Franzosen?

Das prinzipielle Problem war, dass wir eine sehr große Gruppe waren und oft unter uns geblieben sind. Aber meine Gastfamilie und meine Professoren waren sehr nett.

Nizza ist wirklich eine sehr schöne Stadt und mir gefiel vor allem die Promenade des Anglais und die Altstadt mit dem Blumenmarkt. Und außerdem sind die „Öffis“ nicht sehr teuer.

·         Was war dein schönstes Erlebnis?

Wie ich schon gesagt habe, der Schitag. Ansonsten war der Karneval sehr cool. Ich erinnere mich noch genau an die Parade und an den Moment wo der König auf dem Meer verbrannt wurde. Zusammen mit dem Feuerwerk war das genial!

·         Was sind deine Ratschläge?

Profitiert so viel ihr könnt, schlafen könnt ihr später! Ich hatte die Chance, dass mir die Organisation vieles erleichtert hat. Wenn ihr alleine nach Frankreich geht, müsst ihr euren Aufenthalt gut vorbereiten und vielleicht ein paar Vokabeln des täglichen Lebens vorher lernen. Wenn man wirklich gut Französisch lernen will, sollte man jedoch alleine nach Frankreich gehen. Leider hatten wir nicht alle das gleiche Französischniveau und haben viel Englisch untereinander gesprochen.

·         Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Ich will weiterhin Französisch sprechen und vielleicht in einem französischen Unternehmen arbeiten. Nächstes Jahr gehe ich entweder nach Frankreich oder nach Kanada.