Der vorangegangene Erhalt einer Finanzierung ist oft eine unerlässliche Voraussetzung für die Inskription in ein Doktoratsstudium.

Sie planen ein Doktoratsstudium in Frankreich: verschiedene Arten der Finanzierung sind möglich.

Der Doktoratsvertrag: eine vertragliche Anstellung des Staates

Der Doktoratsvertrag ersetzt alle Verträge für Forschungs- und Lehrzuschüsse. Es handelt sich um einen Arbeitsvertrag gemäß öffentlichen Rechts.

Folgende Punkte sind im Vertrag enthalten:

  • Dauer zur Fertigstellung der Arbeit des Doktoranden
  • Die Art der zu erfüllenden Tätigkeit
  • Das Recht auf Urlaub
  • Die legale französische Arbeitszeit von 35 Stunden

Doktoranden, die sich ausschließlich der Forschung verschreiben, verdienen weniger  (1685 € brutto/Monat) als jene, die auch anderen Aufgaben nachgehen wie Lehrveranstaltungen, populärwissenschaftliche Wissensvermittlung oder Erstellung von Gutachten (2025 € brutto/Monat).

Hierbei handelt es sich um Mindestbeträge, die die Einrichtungen erhöhen können, je nach Gegenstand der Anstellung und Profil des angestellten Doktoranden.

Die industrielle Vereinbarung  für Ausbildung durch Forschung (CIFRE)

Die CIFRE (Conventions Industrielles de Formation par la Recherche) ermöglichen es jungen Forschern, ihre Dissertation in einem Unternehmen zu schreiben, indem sie ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm leiten, in Verbindung mit einem externen Forschungsteam. Um davon profitieren zu können, muss der Doktorand einen Master oder ein Diplom einer Ingenieurshochschule halten.

Internationales Doppeldoktorat

Das internationale Doppeldoktorat (cotutelle internationale de thèse) wird über eine Vereinbarung zwischen zwei Hochschuleinrichtungen, von denen sich eine in Frankreich und die andere sich im Ausland befindet, geregelt. Es ermöglicht dem Doktoranden, sein Doktorat in seinem Heimatland sowie in Frankreich durchzuführen.

Es gelten genaue Modalitäten:
- die Doktoranden führen ihre Arbeit unter der Verantwortung ihres Doktorvaters in jedem der Länder aus;
- die Vorbereitung der Dissertation wird abwechselnd in beiden Einrichtungen durchgeführt;
- die Sprache der Dissertation wird durch die Vereinbarung festgelegt;
- die Dissertation führt zu einer einzigen Verteidigung, aber der Doktorand bekommt zwei Diplome.

Auch wenn das Doppeldoktorat im eigentlichen Sinne kein Finanzierungsmittel eines Doktorats ist, kann es mit einer finanziellen Hilfe versehen werden.

Die Gründung von collèges doctoraux, welche französische und ausländische Universitäten für den Austausch von Doktoranden vereinen, unterstützt diese Einrichtung zur Mobilitätshilfe.