Willkommen im Land der Gastronomie!

In Frankreich, im Land der Feinschmecker, nimmt man normalerweise 3 Mahlzeiten zu sich: Frühstück nach dem Aufstehen, Mittagessen gegen 13.00 und Abendessen gegen 20.00. Das Mittagessen und das Abendessen sind richtige Mahlzeiten.

Im Studentenleben sind die 450 Unirestaurants (restau-u genannt) unausweichlich. Die dortigen Preise sind für Studenten geeignet: Eine komplette Mahlzeit kostet 3 Euro. Mit einem Studentenausweis habt ihr zu diesen Restaurants Zugang. Manche sind auch am Abend oder am Wochenende geöffnet!

Außerdem ist es möglich, in den vielen Restaurants und Kaffeehäusern zu essen oder einen Kaffee zu trinken. Hier reichen die Preise für eine komplette Mahlzeit von 10 Euro bis hin zu mehreren 100 Euro in den Tempeln der französischen Gastronomie - den Haubenlokalen international renommierter Chefs, wie Paul Bocuse, Alain Ducasse, Joël Robuchon ou Pierre Gagnaire.

Zwischen diesen beiden Extremen, findet ihr einige gastronomische Einrichtungen, die qualitativ hochwertige Speisen anbieten.
Wenn ihr Lust habt zu kochen, findet ihr überall Lebensmittelgeschäfte, groβe Einkaufsmärkte und oft Märkte im Freien.

Wein in Frankreich ist eine Institution, zB edle Weine aus Bordeaux oder aus der Bourgogne. Vorbei an den Küsten der Rhône, könnt ihr viele andere gängige Bezeichnungen kennenlernen: Loire-, Alsace- oder Midi de la France - Weine. Natürlich trinkt man Wein, wie alle andern alkoholischen Getränke, in Maßen.