Die französische Hochschulbildung nimmt über 278 000 interantionale Studenten auf.

Als fünftgrößte Wirtschaftsmacht befindet sich Frankreich heute mit 278 000 ausländischen Studenten  (12% der gesamten Studentenanzahl, davon 25 000 Doktoranden) auf dem 3. Platz der Gastländer - nach den USA (535 000) und Großbritannien (340 000).

Die französischen Einrichtungen fertigen Diplome nach den europäischen Normen an, die auf einem allgemeinen System beruhen: dem "LMD" (für Licence, Master, Doctorat). Diese Diplome sind weltweit sehr anerkannt und geschätzt.

 In Frankreich zu studieren bietet auch die Möglichkeit  das Französische zu erlernen oder weiterhin schon vorhandene Sprachkenntnisse zu perfektionieren und so Teil von 250 Millionen französischsprachigen Menschen zu werden. Französisch ist bis heute die offizielle Sprache der olympischen Spiele, eine Sprache der UNO, und eine offizielle und Arbeitssprache der EU.


Ausländische Studenten  - welcher Nationalität auch immer - profitieren in Frankreich von den gleichen Rechten und Vorteilen wie französische Studenten. Innerhalb von 10 Jahren ist die Anzahl von ausländischen Studenten in Frankreich um 75 % gestiegen!